SCHLIESSEN

Rucksack senden

Alles gepackt? Dann senden Sie sich selbst oder Ihrer Begleitung den Rucksack zu und ziehen Sie los.

Senden

Mein Rucksack

Sie haben zur Zeit noch nichts in Ihrem Rucksack.
Fügen Sie Ziele, Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen hinzu, indem sie auf einzelnen Seiten auf dieses Symbol klicken:

0
Rucksack einsehen

Waldkauz

Lautloser Jäger. Dunkel und unheimlich klingen die Rufe des Waldkauzes, die in vielen Krimis als Einlage zu nächtlichen Szenen gebracht werden. Waldkäuze markieren mit diesen Lauten ihr Revier, die vor allem im Herbst und Spätwinter zu hören sind. Die lautlosen Jäger sind gut getarnt, haben eine graubraune oder eine rotbraune Grundfärbung ihres Federkleides. Der große Kopf der Eulen hat keine Federohren und sitzt auf einem gedrungenen Rumpf.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Große runde Knopfaugen und einen dunkel umrahmten hellen Gesichtsschleier verpassen dem Waldkauz  sein typisches Aussehen. Waldkauze können 40-42 cm groß werden bei einem Gewicht von 400 bis 600 g. Weibchen sind etwas größer und schwerer als die männlichen Tiere. Ihr Flug ist fast geräuschlos. Das liegt an der besonders dichten und samtartigen Polsterung der Flügel und den kammartigen Zähnen an den äußeren Flügelfedern. Die verwirbeln den Luftstrom und unterdrücken jedes Geräusch.

 

Im Dunkeln mit ein wenig Restlicht können Waldkäuze ausgezeichnet sehen, denn ihre Augen nehmen besonders viel Licht auf. Bei völliger Dunkelheit verlassen sie sich ausschließlich auf ihr Gehör. Durch die Trichterwirkung des Gesichtsschleiers werden die Geräusche schallverstärkt an die unter den Federn steckenden Ohren weitergeleitet.  Die asymmetrische Anordnung der Ohren sorgt dafür, dass Geräusche mit minimalem Zeitunterschied bei ihnen ankommen.

So kann der Waldkauz die Richtung und die Entfernung genau bestimmen und ein Beutetier auf einen Winkelgrad genau  sondern auch die Entfernung des Geräusches bestimmen. So kann ein Waldkauz die Geräusche einer Maus auf 1 Winkelgrad genau anvisieren.

 

Waldkauz
auf der Karte ansehen

Entdecken Sie den Naturpark Hohe Mark über unsere interaktive Karte.

Zur Naturpark-Karte

Holen Sie Sich Ihre Portion Natur in den Posteingang

Der reguläre Newsletter erscheint im Februar, Mai, August und November

Veranstaltungen, Neuigkeiten und Freizeitangebote per Mail.

Folgen Sie uns im Netz.

Wir sind gern für Sie da.

Naturpark Hohe Mark
Tourist Info im Naturparkhaus, Tiergarten Schloss Raesfeld
Tiergarten 1
46348 Raesfeld
Tel.: 02865 – 60910
E-Mail: np-hohemark@raesfeld.de