SCHLIESSEN

Rucksack senden

Alles gepackt? Dann senden Sie sich selbst oder Ihrer Begleitung den Rucksack zu und ziehen Sie los.

Senden

Mein Rucksack

Sie haben zur Zeit noch nichts in Ihrem Rucksack.
Fügen Sie Ziele, Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen hinzu, indem sie auf einzelnen Seiten auf dieses Symbol klicken:

0
Rucksack einsehen

„Wir wollen die Menschen in die Natur locken“ Kooperation zwischen Biologischem Zentrum und Naturpark Hohe Mark

STADT LÜDINGHAUSEN Der Bürgermeister

PRESSEMITTEILUNG, 8. September 2020

 

„Wir wollen die Menschen in die Natur locken“ Kooperation zwischen Biologischem Zentrum und Naturpark Hohe Mark

Das Biologische Zentrum Kreis Coesfeld und der Naturpark Hohe Mark haben kürzlich eine Kooperationsvereinbarung getroffen. Als erste Einrichtung im Kreis Coesfeld ist das Biologische Zentrum somit nun offiziell ein Naturpark-Haus.

„Wir freuen uns sehr über diese Zusammenarbeit, schließlich haben wir ähnliche Zielsetzungen“, so Dr. Rolf Brocksieper, Vorsitzender des Trägervereins. „Wir wollen die Menschen in die Natur locken und sie informieren, was man draußen alles sehen und entdecken kann.“ Auch Dagmar Beckmann, Geschäftsführerin des Naturparks Hohe Mark, sieht viele Überschneidungen. Insbesondere bei der Bildungsarbeit wolle der Naturpark eng mit den Naturschutzzentren zusammenarbeiten.

 

Während der Regionale 2016 wurde das Flächenprojekt Waldband ins Leben gerufen. Dieses hatte zum Ziel, die Region zu stärken und etwas Langlebiges auf die Beine zu stellen. Der Hohe-Mark-Steig, ein 150 Kilometer langer Wanderweg, soll nun auch Tagesschleifen erhalten, die gemeinsam mit Lüdinghausen Marketing ausgearbeitet werden. Außerdem wird die Hohe-Mark-Radroute überarbeitet und der Naturpark hat einen neuen Internetauftritt erhalten. Das vierte Projekt heißt „Willkommen im Naturband“ und möchte verschiedene Institutionen miteinander vernetzen. Eine davon ist das Biologische Zentrum. Auch mit dem Naturschutzzentrum Kreis Coesfeld auf dem Hof Schoppmann und dem neuen Touristenzentrum an der Steveraue in Olfen soll es Kooperationen geben. Diese Einrichtungen werden sich künftig stärker untereinander austauschen. Lüdinghausen Marketing wird bei der Vermarktung unterstützen. „Viele Menschen wissen gar nicht, dass es den Naturpark gibt“, sagt Geschäftsführer Stefan Wiemann. „Das wollen wir ändern und erklären, was der Naturpark Hohe Mark ist und wie und wo man ihn erleben kann.“

 

 

Der Naturpark als Großschutzgebiet umfasst eine Fläche von fast 2000 Quadratkilometern von Wesel bis nach Lüdinghausen und Gescher bis Bottrop. Im letzten Jahr konnte er seine Fläche beinahe verdoppeln. Dazu beigetragen hat auch die Stadt Lüdinghausen, die mit einem Teil ihrer Fläche nunmehr auch zum Naturpark als Großschutzgebiet gehört. „Damit dokumentiert sie wie wichtig ihr die enge Zusammenarbeit im Umweltbereich auch mit ihren Nachbarkommunen ist. Zu einem Naturpark zu gehören, ist schon etwas ganz Besonderes. Das kennt man eigentlich nur aus Bayern“, so Bürgermeister Richard Borgmann. Die Besonderheit des Naturparks Hohe Mark besteht laut Beckmann in der Vielfalt. Im Norden ist er von der Parklandschaft geprägt, von West nach Ost vom großen Waldgebiet. Die vom Bergbau gekennzeichnete Landschaft im Süden wird derzeit renaturiert. Auch die Naturpark-Häuser zeichnen herausragende Elemente aus, die man besonders darstellen kann. Im Biologischen Zentrum sind es die große Gartenlandschaft und die Insekten. Dr. Irmtraud Papke, Leiterin der Einrichtung, freut sich, dass das Biologische Zentrum durch die Kooperation und das Projekt „Willkommen im Waldband“ kann Fördermittel generieren kann, an die es sonst nicht herankommen würde. Angedacht ist beispielsweise ein Insektenmodell, um den Besuchern die Unterschiede zwischen verschiedenen Arten zu verdeutlichen.

Bildunterschrift: Freuen sich auf die nun offiziell besiegelte Zusammenarbeit: Dr. Irmtraud Papke, Leiterin des Biologischen Zentrums, Dr. Rolf Brocksieper, Vorsitzender des Trägervereins, Stefan Wiemann, Geschäftsführer von Lüdinghausen Marketing und Dagmar Beckmann, Geschäftsführerin des Naturparks Hohe Mark.

Holen Sie Sich Ihre Portion Natur in den Posteingang

Veranstaltungen, Neuigkeiten und Freizeitangebote per Mail.

Folgen Sie uns im Netz.

Wir sind gern für Sie da.

Naturpark Hohe Mark
Tourist Info im Naturparkhaus, Tiergarten Schloss Raesfeld
Tiergarten 1
46348 Raesfeld
Tel.: 02865 – 60910
E-Mail: np-hohemark@raesfeld.de