SCHLIESSEN

Rucksack senden

Alles gepackt? Dann senden Sie sich selbst oder Ihrer Begleitung den Rucksack zu und ziehen Sie los.

Senden

Mein Rucksack

Sie haben zur Zeit noch nichts in Ihrem Rucksack.
Fügen Sie Ziele, Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen hinzu, indem sie auf einzelnen Seiten auf dieses Symbol klicken:

0
Rucksack einsehen

Außerschulischer Lernort Biotopwildpark Anholter Schweiz

Natur erleben in “Schweizer” Kulisse. Fürst Leopold zu Salm-Salm erbaute in Anholt in Erinnerung an seine Hochzeitsreise eine Nachbildung des Vierwaldstätter Sees mit Schweizer Haus und Felsenlandschaft. Der heutige Biotopwildpark zeigt auf einer Fläche von ca. 56 ha über 50 verschiedene Tierarten, von denen viele auch in Deutschland heimisch sind oder einst heimisch waren. Die im Biotopwildpark angesiedelte Lernwerkstatt des Kreises Borken bietet naturbezogene Exkursionen für Schulklassen mit verschiedenen Themenschwerpunkten an.

Die Lernwerkstatt Biotopwildpark Anholter Schweiz wird, wie auch die Lernwerkstatt Naturparkhaus Tiergarten Schloss Raesfeld, in der Gestaltung und Ausführung ihrer Bildungsprogramme für Schulklassen intensiv vom BNE-Regionalzentrum „Stiftung Natur und Landschaft Westmünsterland“ in Zwillbrock unterstützt. Den Schulen im Kreis Borken steht dadurch an drei Standorten ein umfangreiches Angebot an BNE-Bildungsprogrammen zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten zur Verfügung. Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) ermöglicht jedem, die Auswirkungen des eigenen Handelns auf die Welt zu verstehen und verantwortungsvolle Entscheidungen zu treffen.

Themen der Bildungsveranstaltungen in der Lernwerkstatt:

 

Tierische Bewohner

Bei einem Rundgang durch den Biotopwildpark erkunden die SchülerInnen den Körperbau und die Lebensbedingungen von Tieren und entdecken Zusammenhänge zwischen Lebensbedingungen und Lebensräumen. Sie tauschen sich über ihre Beobachtungen aus, wobei sowohl allgemeine als auch jahreszeitlich spezifische Anpassungen der Tiere an Umweltgegebenheiten im Vordergrund stehen können. Die SchülerInnen sind in der Lage, Tiere und ihre Besonderheiten mit anderen Augen zu sehen.

 

Verhalten

Die SchülerInnen führen mit Zeit und Geduld an ausgewählten Tiergruppen Beobachtungsübungen zu einem festgelegten Schwerpunkt durch (z.B. „Sozialverhalten“ oder „Tiereltern und Tierkinder“). Die Vorteile und Nachteile verschiedener Lebensweisen bzw. Aufzuchtstrategien werden diskutiert.

 

Streichelzoo

Der Bereich des Streichelzoos ermöglicht den SchülerInnen einen direkten Umgang mit Tieren wie Ziegen und Eseln. Der direkte Kontakt mit Tieren fördert den Abbau von Ängsten, erhöht das Verständnis für die Bedürfnisse von Lebewesen und fördert den Respekt vor der Natur sowie einen sorgsamen Umgang mit dieser.                          

 

Wald & Bodentiere

Der Biotopwildpark Anholter Schweiz weist viele Waldgebiete auf, in denen sich auch abseits der Tiergehege einiges entdecken lässt. Die SchülerInnen lernen die unterschiedlichen Merkmale von Nadelbäumen und Laubbäumen kennen, erfahren, warum die meisten Nadelbäume ihre Blätter im Herbst nicht abwerfen und was mit den abgeworfenen Blättern der Laubbäume eigentlich geschieht. Sie erfassen die Wichtigkeit der Bodenorganismen für das Ökosystem Wald, legen eine Zersetzungsreihe und machen sich schließlich selbst auf die Suche nach Bodentieren, welche sie mit der Lupe betrachten und mithilfe von Karteien bestimmen. In Walderlebnisspielen erfahren die Schüler die Natur mit allen Sinnen

 

 

Dr. Stefanie Bölting
Biotopwildpark Anholter Schweiz
Pferdehorsterstraße 1
46419 Isselburg

Telefon: 02564/98600
Telefon: 01637-33 56 08
E-Mail: lernwerkstatt@anholter-schweiz.de

www.stiftung-nlw.de

 

Außerschulischer Lernort Biotopwildpark Anholter Schweiz
auf der Karte ansehen

Entdecken Sie den Park über unsere interaktive Karte.

Zur Naturpark-Karte

Holen Sie Sich Ihre Portion Natur
in den Posteingang

Veranstaltungen, Neuigkeiten und Freizeitangebote per Mail.

Folgen Sie uns im Netz.

Wir sind gern für Sie da.

Naturpark Hohe Mark
Tourist Info im Naturparkhaus, Tiergarten Schloss Raesfeld
Tiergarten 1
46348 Raesfeld
Tel.: 02865 – 60910
E-Mail: np-hohemark@raesfeld.de