SCHLIESSEN

Rucksack senden

Alles gepackt? Dann senden Sie sich selbst oder Ihrer Begleitung den Rucksack zu und ziehen Sie los.

Senden

Mein Rucksack

Sie haben zur Zeit noch nichts in Ihrem Rucksack.
Fügen Sie Ziele, Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen hinzu, indem sie auf einzelnen Seiten auf dieses Symbol klicken:

0
Rucksack einsehen

Bienenmuseum in Gescher wird als Naturparkhaus eingeweiht und feiert das mit einem bunten Programm für Groß und Klein

Nun ist es offiziell: Das Bienenmuseum Gescher ist Naturparkhaus. Ausschlaggebend für den Naturpark Hohe Mark, diesen besonderen Ort auszuwählen, ist die herausragende Art der Wissensvermittlung des Museums.

Imkerei hat in Deutschland eine lange Tradition und die Bedeutung der Honigbiene geht weit über Grenzen der Honiggewinnung hinaus. Durch ihre Bestäubungstätigkeit leistet sie wertvolle Dienste in Bezug auf Landwirtschaft und Artenvielfalt und ist somit eines unserer wichtigsten Nutztiere.

Eine weitere Begründung für den Naturpark Hohe Mark das Bienenmuseum als Naturparkhaus auszuwählen ist die Barrierefreiheit des Ortes und die regelmäßigen Öffnungszeiten des Museums, das damit möglichst viele Menschen erreichen und für das Thema begeistern möchte.

Im dem kleinen Bienenmuseum können interessierte Besucher*innen alles Wissenswerte zur Imkerei, den Wild- und Honigbienen erfahren und einem echten Bienenvolk bei der Arbeit im Bienenstock zusehen.

Eine lebendige Art der Wissensvermittlung, Erleben und Kennenlernen von Natur und Kultur der Heimat.

 

Die 1.Beigeordnete der Stadt Gescher, Kerstin Uphues, freut sich über die Auszeichnung und die Anerkennung rund um das Thema Imkerei. Dagmar Beckmann, Geschäftsführerin des Naturpark Hohe Mark ist beeindruckt, dass für dieses Projekt so viele Akteure an einem Strang gezogen haben und freut sich für den Ort. „Gescher ist das nördliche Eingangstor in den Naturpark Hohe Mark“, so Beckmann „Das Naturparkhaus Bienenmuseum können wir wunderbar mit in unsere Vermarktung nehmen!“

 

Auf dem Museumshof fand zur Einweihung ein buntes Rahmenprogramm statt: Das Infomobil des Naturpark Hohe Mark hatte Mitmach-Angebote im Gepäck, hinzu kamen eine rollende Waldschule, Stockbrot-Backen für Kinder, ein Imkerquiz und eine Museumsralley mit tollen Preisen.

Für Begeisterung sorgte auch eine Falknerin, die ihren Harris-Hawk präsentierte und Fragen rund um Tier, Haltung und Jagd beantwortete.
Der Eintritt in alle Museen in Gescher war an diesem Tag kostenfrei. Das leibliche Wohl kam mit Unterstützung des Hof Keil auch nicht zu kurz und den musikalischen Rahmen bildete das Duo „Tinnitus“.

Das Bienenmuseum Gescher macht den Anfang einer Veranstaltungsreihe im Naturpark Hohe Mark.
Jedes der acht Naturparkhäuser hat seinen eigenen Schwerpunkt. Um Interessierten Besucher*innen die Gelegenheit zu geben die unterschiedlichen Häuser und ihre Arbeit kennenzulernen, wird in den nächsten Monaten jedes Haus einen Naturparktag dazu veranstalten.

Zusatzinformation:

Weitere Termine dieser Veranstaltungsreihe sind:

09.06.24 Naturparktag am Otto-Pankok-Museum in Hünxe

23.06.24 Naturparktag am Biologischen Zentrum des Kreis Coesfeld in Lüdinghausen

07.07.24 Naturparktag an der Biologischen Station des Kreis Recklinghausen in Lembeck

21.07.24 Naturparktag am Waldkompetenzzentrum Heidhof in Bottrop-Kirchhellen

25.08.24 Naturparktag am Naturparkhaus Tiergarten Schloss Raesfeld

22.09.24 Naturparktag am Naturschutzzentrum des Kreis Coesfeld in Nottuln-Darup

22.09.24 Naturparktag am Naturparkhaus Steveraue in Olfen

Der Naturpark Hohe Mark gehört mit seiner Fläche von 1978 km2 zu den größten Naturparken in Deutschland. Er erstreckt sich von Gescher im Norden bis Bottrop im Süden, von Isselburg im Westen bis Lüdinghausen im Osten. Durch seine Leitprodukte, die Hohe Mark RadRoute und den Hohe Mark Steig hat er großes Potential für eine verantwortungsbewusste, nachhaltige Regionalentwicklung. Um die Vorfreude auf den nächsten Besuch im Naturpark Hohe Mark zu steigern, können Interessierte sich über die Naturparkhäuser sowie den Naturpark Hohe Mark und seine Angebote auch auf der Homepage des Naturpark Hohe Mark unter www.naturpark-hohe-mark.de informieren.

 

Das vom Imkerverein Gescher-Stadtlohn-Vreden und Umgebung e. V. aufgebaute und betreute Bienenmuseum wird nun durch die Auszeichung als Naturparkhaus seinen Bekanntheitsgrad noch steigern können.

Holen Sie Sich Ihre Portion Natur in den Posteingang

Mit unserem Newsletter bleiben Sie immer auf dem Laufenden und sind gut informiert über Veranstaltungen, Neuigkeiten und Freizeitangebote – per Mail.

Folgen Sie uns im Netz.

Wir sind gern für Sie da.

Naturpark Hohe Mark
Tourist Info im NaturparkhausTiergarten Schloss Raesfeld
Tiergarten 1
46348 Raesfeld
Tel.: 02865 – 609110
E-Mail: np-hohemark@raesfeld.de