SCHLIESSEN

Rucksack senden

Alles gepackt? Dann senden Sie sich selbst oder Ihrer Begleitung den Rucksack zu und ziehen Sie los.

Senden

Mein Rucksack

Sie haben zur Zeit noch nichts in Ihrem Rucksack.
Fügen Sie Ziele, Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen hinzu, indem sie auf einzelnen Seiten auf dieses Symbol klicken:

Ein Tag der Entdeckungen Foto-Expeditionen im Lippeland

Foto-Expedition Lippeland in Dorsten

111 Wettbewerbs-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer sahen Dorsten mit neuem Blick

Am 21. November 2019 wurden die Preise – insgesamt 3.000 Euro – an die drei Ersten in den Kategorien Jugendliche und Erwachsene im Foyer der VHS Dorsten vergeben. Der Sonderpreis Natur, gestiftet vom Naturpark Hohe Mark, ging in diesem Jahr an Frau Gabi Littwin.

Bei der „Foto-Expedition Lippeland“ haben sich am Samstag, 21. September, in Dorsten 111 Teilnehmende auf Foto-Pirsch begeben: Beim Wettbewerb des Lippeverbandes, der Stadt Dorsten und der Volkshochschule Dorsten um die kreativste Bildserie in der Stadt reichten die Fotografinnen und Fotografen insgesamt 1.512 Dateien für 84 Bildserien ein. Dabei gingen 593 Einzelteilnehmerinnen und -teilnehmer sowie 52 in 23 Teams an den Start.

Zu den Voranmeldungen war am Wettbewerbstag noch eine beachtliche Zahl von spontanen Teilnehmenden hinzugekommen.

Der jüngsten Teilnehmer waren erst 12 Jahre alt, der älteste 68, Jugendliche unter 17 Jahren waren mit 30 Prozent vertreten. 59 Prozent der Teilnehmenden waren weiblich, 41 Prozent männlich. 46 Prozent der Starterinnen und Starter kam aus Dorsten selbst, die übrigen vor allem aus Schermbeck, Marl und Haltern.

Unter Kennern ist die Foto-Expedition für ihre 18 Themen-Vorgaben berühmt aber auch berüchtigt. Denn es geht bei dem Wettbewerb vor allen Dingen um die kreative Umsetzung von Begriffen wie: „Guter Geschmack“, „Brückenschlag“, „Adel verpflichtet“, „In voller Blüte“ oder „Dorstener Geschichte“.

Die besondere Herausforderung liegt außerdem in der Wettbewerbsregel, die eine feste Reihenfolge der zu fotografierenden Themen vorgibt – ob die wirklich eingehalten wurde, verraten im Zweifel die Dateiinformationen. So müssen die Fotografinnen und Fotografen jedes Motiv bewusst und gezielt umsetzen und können nicht auf einen zufälligen Schnappschuss hoffen.

 

Holen Sie Sich Ihre Portion Natur
in den Posteingang

Veranstaltungen, Neuigkeiten und Freizeitangebote per Mail.

Folgen Sie uns im Netz.

Wir sind gern für Sie da.

Naturpark Hohe Mark 
im Naturparkhaus, Tiergarten Schloss Raesfeld
Tiergarten 1
46348 Raesfeld
Tel.: 02865 – 60910
E-Mail: np-hohemark@raesfeld.de